Bj├Ârn Freyberg

Zu meiner Person:

Geboren bin ich am 29. August im Jahre 1989 in Filderstadt in der N├Ąhe von Stuttgart, gewohnt habe ich jedoch im ca. 15 km entfernten N├╝rtingen zusammen mit meinen Eltern. Nach der Trennung meiner Eltern zog ich zusammen mit meiner Mutter in das zum Landkreis T├╝bingen geh├Ârende Dorf M├Ąhringen, wo ich meine Grundschule abschloss. Danach zogen wir dann direkt nach T├╝bingen, wo ich auch jetzt noch gerne lebe.
Im Moment bin ich dabei mein Abitur abzuschlie├čen und mit meinem Zivildienst hier in T├╝bingen zu beginnen, sozusagen mein vollkommen eigenes Leben zu beginnen ;)

Doch wie kam ich denn jetzt zur Fahrschule MEX1?

Ich hegte schon immer eine Begeisterung f├╝r Mobilit├Ąt und Selbstst├Ąndigkeit in meinem Leben und wollte diese auch so fr├╝h wie m├Âglich so gut es geht erlangen. So entschloss ich mich mit 16 Jahren den 125er F├╝hrerschein (A1) zu machen. Durch Empfehlung einiger Freunde kam ich dann eines Tages zur Fahrschule MEX1 in Derendingen, die ein Katzensprung von meiner damaligen Schule entfernt lag. Schon beim ersten Zusammentreffen mit den Fahrlehrern Rainer und Matthias war mir klar, dass ich hier meine F├╝hrerscheinausbildung machen wollte. Ich war so beeindruckt von der pers├Ânlichen und herzlichen Art, die mir gleich von Anfang an entgegengebracht wurde. Auch im Laufe meiner Ausbildung ging man auf mich pers├Ânlich ein und ich erkannte die gro├če Fachkompetenz der Fahrlehrer, was glaube ich auch eine Art Markenzeichen der Fahrschule war und immer noch darstellt.
In den Jahren nach der erfolgreichen Ausbildung folgte der Auto – und Anh├Ąngerf├╝hrerschein (B+BE) und schlussendlich der Motorradf├╝hrerschein (A).
In der Zeit in der ich diese F├╝hrerscheine erwarb, verst├Ąrkte sich das Verh├Ąltnis zwischen mir, Rainer und Matthias. Ich erinnere mich an einige interessante Abende an denen wir bestandene F├╝hrerscheine von mir oder meinen Freunden feierten, den Grill rausholten und ein Barbecue veranstalteten oder eine der legend├Ąren Fahrschulparties abhielten.
Durch diese und noch viele weitere Ereignisse entwickelte sich eine enge Freundschaft zwischen uns, die bis heute anh├Ąlt. Aus dieser Verbundenheit heraus kam es dann dazu, dass mir angeboten wurde als Sekret├Ąr in der Fahrschule zu arbeiten, was ich seit dem, mit einigen Unterbrechungen, immer noch tue.

Meine Aufgaben in der Fahrschule...

Meine Aufgaben erstrecken sich ├╝ber den gesamten B├╝robereich sowie den ersten Kundenkontakt. Auch heute noch freue ich mich jedes Mal wieder zur Arbeit zu gehen und bin stolz zum Team der Fahrschule MEX1, das jetzt durch den neuen Fahrlehrer erweitert wurde, dazuzugeh├Âren. Leider bin ich nur noch zur Aushilfe sehr selten vor Ort
F├╝r die Zukunft erhoffe ich mir vor meinem Studium auch eine Ausbildung zum Fahrlehrer machen zu k├Ânnen, da mir dieser Beruf denke ich sehr viel Spa├č machen w├╝rde und ich meiner Meinung nach von den ,,Gurus des Fahrens” beeinflusst wurde ;)

Was ich gerne mag – Mein Auto (mein Ein und Alles) – Freiheit, Selbst├Ąndigkeit – Etwas selber geschafft zu haben – Motorrad fahren – Wirklich gute Gespr├Ąche – Elektronische Musik – Ehrliche und aufrichtige Menschen – Erfahrungen sammeln

Auf was ich verzichten k├Ânnte – Warten! – Kopfschmerzen – wie ich sie hasse! – Menschen ohne Taktgef├╝hl oder Anspruch – L├╝gen – Schlechtes Wetter – Wenn die Reservelampe blinkt ;)

MEX 1 Logo

Bj├Ârn Freyberg

> bjoern@mex1.de
Tel: 0176-83027932

Das MEX1 Team

> Rainer
> Zeljko