Die richtige Fahrzeugnutzung oder

Umweltbewu├čtes-Auto-Fahren

Nachdem die Sprit-Preise sicher in den n├Ąchsten Jahren weiterhin steigen werden, ist es f├╝r fast jeden Fahrer interessant das Fahrzeug mit einem geringen Verbrauch zu fahren. Es ist zwar nicht so, da├č bei einem Fahrzeug der Sprit-Verbrauch unmittelbar etwas mit der momentanen Umwelt-Belastung zu tun hat, doch man kann schon sagen mit weniger Sprit-Verbrauch werden auch weniger Schadstoffe ausgesto├čen. Der Co´┐Ż Aussto├č jedoch h├Ąngt ma├čgeblich mit der verbrannten Kraftstoffmenge im Zusammenhang. Zudem wird auch dadurch weniger Kraftstoff raffineriert, welches die Umweltbelastung senkt.

Einteilungen der Steuerklassen:
Die Werte der Steuernormung, sie es Euro 2 , Euro 3 (D3), Euro 4 (D4), Euro 5 oder Euro 6 werden alle auf einem Rollenpr├╝fstand in einem Simulationszyklus gefahren. Hierbei wird einmal der normale Stra├čenverkehr, mit alle seinen unn├Âtigen Standphasen auf den Rollenpr├╝fstand ├╝bertragen. Sicher kann man diese Simulationsfahrt auch wirtschaftlicher fahren, aber auch hier geht man von dem normalen Kraftfahrer aus. Somit spiegeln diese Normungen einigerma├čen die Umwelt-Belastung der einzelnen Fahrzeuge wieder, wie sie im Regelfall im Stra├čenverkehr genutzt werden. So war mal der Gedankenansatz vor vielen Jahren.

Kaufentscheidung:

Die erste Entscheidung einer umweltschonenderer Fahrt wird schon beim Autokauf bestimmt. In den meisten F├Ąllen kann man sein Auto jetzt nicht tauschen, um ein umweltbewu├čtes Fahrzeug zu haben. Au├čerdem ist Autokauf meistens eine Prestige-Frage oder anders eine Gef├╝hlsentscheidung. Kaum einer kauft ein Auto welches h├Ą├člich ist aber fast keinen Kraftstoffverbrauch hat. Also leben wir mit einem Kompromi├č. Motoren mit vielen bewegten Massen, kleine Kolben und viele Zylinder sind da schon benachteiligt, denn sie haben in der Regel einen h├Âheren Kraftstoffverbrauch. Das bedeutet aber nicht, da├č sie unbedingt einen h├Âheren Schadstoffaussto├č haben. Zu Bedenken ist nat├╝rlich auch der Kohlendioxidaussto├č. Auf der anderen Seite haben sie eine bessere Laufruhe.

Der Fahrer ist das Problem!

Der gr├Â├čte Faktor der umweltbewussten Nutzung liegt im Fahrer verborgen. Er entscheidet ob sein Fahrzeug viel oder wenig Kraftstoff braucht und durch seine Fahrweise einen hohen oder niedrigen Schadstoffaussto├č hat.

Was kann der Fahrer denn ver├Ąndern?

weiter >

MEX 1 Logo

Die richtige Fahrzeugnutzung